Stadthagen, den 14. Juni 2013

CDU Stadthagen legt „Fahrplan“ zur Bürgermeisterkandidatur fest

 

Am Montag, den 21. Oktober will die Stadthäger CDU ihren Kandidaten bzw. ihre Kandidatin für das Bürgermeisteramt in Stadthagen nominieren, das hat der Parteivorstand am Donnerstag beschlossen.

Die Rahmenbedingungen für die Bürgermeisterwahl sind allerdings noch unklar. Die Rot-Grüne-Landesregierung will das Kommunalwahlrecht verändern, hat aber noch nicht entschieden wie. Dennoch lassen sich Tendenzen absehen. Die Stadthäger CDU erwartet die Wiedereinführung der Stichwahl, für die Fälle, in denen im ersten Wahlgang kein Kandidat die absolute Mehrheit erreicht. Offen ist noch die zukünftige Amtszeit der hauptamtlichen Bürgermeister und Landräte. Die Landesregierung möchte diese von acht auf fünf Jahre verkürzen, trifft mit diesem Vorhaben aber auch in den eigenen Reihen auf erbitterten Widerstand, da viele gute Gründe für die achtjährige Amtszeit sprechen und sich diese auch bewährt hat.

Der Wahltermin für die Bürgermeisterwahl in Stadthagen soll Ende diesen-, Anfang nächsten Jahres vom Stadtrat festgelegt werden.

Der CDU-Stadtverband Stadthagen fordert seine Mitglieder auf, mögliche Interessenbekundungen zur Bürgermeisterkandidatur bis zum 31. August abzugeben. Im September wird dann der Parteivorstand beraten und dann eine Mitgliederversammlung zur Kandidatennominierung für Montag, den 21. Oktober 2013 einberufen.