CDU Stadthagen

Stadthagen allgemein

Pressemitteilung vom 20.10.2020 der CDU Stadthagen

 CDU weist Vorwürfe zurück

 

"Den Vorwurf der Verzögerung im Rat durch die CDU weisen wir hiermit ausdrücklich zurück", so Jens Klugmann, Vorsitzender der CDU Stadthagen und setzt fort: "Gerade durch die Anträge der CDU Fraktion und auch der Mehrheitsgruppe geraten viele Projekte in Stadthagen erst in Bewegung". Fraktionsvorsitzender Heiko Tadge ergänzt: "Hinzu kommt, dass unsere Ratsmitglieder und Bürgervertreter mit ihren Anfragen und Anregungen dazu beitragen, dass Vorgänge beschleunigt werden."


"Die Darstellungen der WIR-Fraktion haben uns sehr verwundert, sind sie doch weitab von der Realität", so Jens Klugmann und ergänzt: "Leider entstehen zahlreiche Verzögerungen durch mangelnde Führungskraft des Bürgermeisters." Bernd Englich, ebenfalls stellvertretender Parteivorsitzender, führt hierzu konkret aus: "In der Amtszeit von Bürgermeister Theiß seit 2014 ist weder ein neues Baugebiet abgeschlossen noch eine neue Kita in Betrieb genommen worden." 


"Auch beim Hochwasserschutz hätten wir heute schon viel weiter sein können", ergänzt Klugmann.

Tadge betont abschließend: "Wir waren von Beginn an immer zu einer konstruktiven Zusammenarbeit mit dem Bürgermeister bereit und haben ihm unsere Kooperation angeboten."